0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Korg Synthesizer - Korg M50 - 73 Tasten - Ausstellungsstück

Artikelnummer: 987017234341

Korg Synthesizer - Korg M50 - 73 Tasten - Ausstellungsstück

846,34 €/Stc
? Warenkorb in PayPal anzeigen
Lieferzeit 2-3 Tage

Der brillante, neue KORG Synthesizer M50 hat sich das ?M? im Namen bereits jetzt verdient. Mit seinem riesigen Klangspeicher, der exzellenten M3 Tonerzeugung und seinem schicken Retro-Design, im Stile der legendären M1 Music Workstation, ist der kompakte und preisgünstige ?Sound-Muskelprotz? der würdige Nachfolger der TR Music Workstation und ein ehrenvolles Mitglied der M-Serie.

Die wichtigsten Funktionen des M50 im Überblick:

  • EDS-Klangerzeugung (?Enhanced Definition Synthesis?) aus KORG M3
  • Großer PCM-Speicher (256MB); 640 Programs (608 ab Werk) und 512 Combinations (384 ab Werk)
  • Das Beste Piano in dieser Preisklasse! Neues Klavier-Sample (stereo) mit 3-fachem Velocity Switching
  • 16 Spuren/ Programs pro Combination gleichzeitig möglich
  • Großes, grafikfähiges TouchView-Display. Ein absolutes Highlight in dieser Preisklasse!
  • 4 Chord-Trigger Tasten ? stammen aus M3 und OASYS
  • 5 Insert-, 2 Master- und 1 Total-Effekt mit jeweils 170 frei wählbaren Effekten
  • 3-Band Equalizer pro Sound/Spur und Drum-Track
  • Virtueller Drummer: Drum-Track Funktion mit 1671 Pattern (671 ab Werk)
  • ?Bandkollegen?: Zwei Polyphone Arpeggiatoren mit 1028 User-Pattern (900 ab Werk)
  • Sequenzer mit 16 MIDI-Spuren + Master-Spur, 128 Song-Speichern, 210.000 Noten Fassungsvermögen
  • USB-MIDI + SD-Kartenschacht zum Speichern von Daten (Sounds, Songs, Betriebssysteme, etc.)
  • ?M50 Editor?- und ?Plug-In Editor?-Software für die computergestützte Sound-Editierung und die Verwendung des M50 als Plug-In-Instrument innerhalb einer DAW
  • Zwei Modelvarianten: M50-61 (61 Tasten) mit neuer, leicht gewichteter ?Natural Touch?-Tastatur,   M50-88 (88 Tasten) mit hochwertiger Real Weighted Hammer Action 3-Tastatur (RH3)
  • Geschmackvolles Retro-Design (schwarz), im Stile des legendären M1
  • M50-88 das perfekte Stagepiano! Sehr geringes Gewicht (20,8 kg) für einen 88-Taster mit Hammermechanik

Spezifikation

Tastatur

  • M50-88: 88 gewichtete Hammertasten (RH3), anschlagdynamisch

* Die Gewichtung der RH3-Tasten ist in vier Bereiche unterteilt (wobei der Widerstand im Bass am größten und im Diskant am geringsten ist). Die Ansprache ist jener einer Flügelklaviatur zum Verwechseln ähnlich.

  • M50-61: ?Natural Touch?-Tastatur, anschlagdynamisch


System

  • EDS (Enhanced Definition Synthesis)


Klangerzeugung

  • Polyphonie: Max. 80 Stimmen im ?Single?-Modus/Max. 40 Stimmen im ?Double?-Modus

* Die tatsächliche Polyphonie richtet sich nach den Einstellungen der Oszillatoren (Stereo-Multisamples, ?Velocity Crossfades? usw.).

  • PCM-Werksspeicher: 256MB (umgerechnet in das 16-Bit-Linearformat)/1077 Multisamples (7 davon stereo), 1609 Drumsamples 116 davon stereo)

 Programs:

  • Oszillatoren: OSC1 (Single), OSC1+2 (Double): Stereo-Multisamples werden unterstützt/4 Anschlagbereiche je Oszillator (?Velocity Switching?, ?Crossfades?, ?Layer?).
  • Filter: 4 Routing-Möglichkeiten (einfach, in Serie, parallel, 24dB), 2 Multimodus-Filter je Stimme (Hoch-, Tief- oder Bandpass bzw. Bandsperre)
  • Drive-Schaltung: Nicht-lineare ?Drive?- und ?Low Boost?-Schaltung für jeden Oszillator.
  • Klangregelung: 3 Bänder, durchstimmbare Mitten.
  • Modulation: 2 Hüllkurven (Filter und Amp), 2 LFOs, 2 ?Key Track?-Generatoren (Filter und Amp) und 2 AMS-Mixer pro Sound. Außerdem: Tonhöhenhüllkurve (Pitch EG), gemeinschaftlicher LFO, 2 gemeinschaftliche ?Key Track?-Generatoren

Combinations:

  • 16 Timbres: Bis zu 16 Timbres. Einstellbarer Noten- und Anschlagbereich mit ?Velocity Split?/?Layer?/?Crossfade?-Konfigurationen, Änderungen der zugeordneten Programs mit ?Tone Adjust?-Funktion
  • Masterkeyboard-Funktionen: Steuerung externer MIDI-Geräte
  • Drumkits: Stereo- und Mono-Drumsamples. 4-fach Anschlagbereiche (?Velocity Switch?) mit ?Crossfade? und einstellbarer Überblendungskurve (?Linear?, ?Power?, ?Layer?).
  • User-Combinations: 512 Combinations/384 ab Werk
  • User-Programs: 640 Programs/608 ab Werk
  • User Drumkits: 48 Drumkits/32 ab Werk
  • Preset-Programs: 256 GM2-Programs + 9 GM2-kompatible ?Drums?-Programs


Effekte

  • 5 Insert-Effekte (?In-Line?-Bearbeitung; Stereo-Ein-/Ausgabe), 2 Master-Effekte (2 Prozessoren; Stereo-Hin-/Rückweg), 1 ?Total?-Effekt (Bearbeitung der an den MAIN-Ausgängen anliegenden Signale mit einem Kompressor, Limiter, EQ usw.; Stereo-Ein-/Ausgang), 3-Band-EQ (Bass, durchstimmbare Mitten, Höhen) für alle Spuren. 1x im Program-Modus, 16x (Timbres) im Combination-Modus, 16x (Spuren) im Sequencer-Modus.
  • Effekttypen: 170 Typen (alle Algorithmen können als Insert-, Master- und ?Total?-Effekte fungieren). Anmerkung: Der ?Total?-Effekt kann keine Doppelslot-Algorithmen ansprechen.
  • Modulation: Dynamische Modulation, 2 gemeinschaftliche LFOs
  • Bus für die Effektsteuerung: ?Side Chain? (stereo) für Limiter, Kompressor, Gate, Vocoder usw.
  • Effektprogramme: Bis zu 32 pro Effekt


Zwei polyphone Arpeggiators

  • Program-Modus: ein Arpeggiator. Combination- und Sequencer-Modus: zwei Arpeggiators. 5 Preset Arpeggio-Pattern, 1028 User Arpeggio-Pattern (900 ab Werk)


Drum Track

  • Preset-Pattern: 671 Pattern (Speicherung mit den vorprogrammierten Sequenzer-Pattern)
  • User-Pattern: 1000 Pattern. Im Sequencer-Modus erstellte Pattern können zu ?Drum Track?-Pattern umfunktioniert werden.
  • Einstellbare Funktionen: Trigger Mode/Sync/Zone


Sequenzer

  • 16 MIDI-Spuren + 1 Master-Spur, 128 Songs
  • Auflösung: 480PPQ (Schritte/Viertelnote)
  • Tempo: 40~300 BPM (Auflösung: 1/100 BPM), Bis zu 210.000 MIDI-Ereignisse, 16 Preset-/16 User-Templates (Song-Vorlagen), ?Cue List?-Funktion: 20 Cue List-Speicher. 99 Schritte für die Festlegung der Song-Reihenfolge (Wiederholungen möglich). Cue Lists können in Songs umgewandelt werden. Pattern/RPPR: 671 Preset-/100 User-Pattern (je Song), RPPR (?Realtime Pattern Play/Recording?): 1 Satz je Song. Format: Korg M50-Format, SMF (Format ?0? und ?1?) wird unterstützt


Datenspeicherung

  • Load, Save, Utility
  • ?Data Filer?-Funktion (Archivieren und Laden von SysEx-Dumps anderer Geräte)


Spielhilfen

  • Joystick, SW1, 2
  • Chord Trigger-Taster: Chord Trigger-Taster 1~4 (nicht anschlagdynamisch), CHORD ASSIGN-Taster
  • Steuersektion: ?CONTROL ASSIGN-Taster (REALTIME CONTROL, EXTERNAL, ARP) ?RESET CONTROLS-Taster ?4 Regler (REALTIME CONTROL: Echtzeitmodulation, EXTERNAL: External-Modus. Externe MIDI-Steuerung, Arpeggio-Steuerung)* Im External-Modus können die 4 Regler und die 4 Chord Trigger-Taster für die MIDI-Fernbedienung verwendet werden. 128 Zuordnungssätze können gespeichert werden. (102 sind ab Werk vorhanden. Hiermit können Sie Software-Synthesizer und DAW-Programme ansteuern.)
  • Schlagzeugspur: An/aus
  • Arpeggiator: An/aus


Bedienoberfläche

  • Display: Grafikfähiges und druckempfindliches TouchView-Display (schwarz/weiß), 320 x 240-Pixel-Display
  • MODE: Taster= COMBI, PROG SEQ, GLOBAL, MEDIA
  • Werteingabe: Taster= Auf/Ab, 10er-Tastenfeld, ?, (.), ENTER, COMPARE, VALUE-Fader, VALUE-Rad
  • BANK: Taster= A ? GM (für Combination A, B, C, D)
  • SEQUENCER: Taster= PAUSE, REW, FF, LOCATE, REC/WRITE, START/STOP
  • TEMPO: Taster= TAP TEMPO, TEMPO-Regler
  • Andere: Taster= PAGE SELECT, EXIT, VOLUME-Fader, Display-Kontrast


Anschlüsse

  • Audio-Ausgänge: L/MONO, R: 1/4? TS (mono), unsymmetrisch (der Volume-Fader beeinflusst nur L/Mono und R), Kopfhörer
  • MIDI: IN, OUT
  • Schnittstelle: 1x USB (TYPE B), SD-Kartenschacht
  • Anschlüsse für Spielhilfen: Dämpferpedal (unterstützt stufenlose ?Half-Damper?-Pedale und herkömmliche Fußtaster), definierbarer Fußtaster, definierbares Schwellpedal


Stromversorgung

  • Anschluss für AC-Netzteil (DC12V, 3500mA), POWER-Taster
  • Stromversorgung: Ortsübliche Spannung
  • Leistungsaufnahme: 35W


Abmessungen und Gewichte

Abmessungen in mm (B x T x H):

  • M50-61: 1027 × 294 × 106  
  • M50-88: 1409 × 328 × 151
  • M50-61: 6,8kg
  • M50-88: 20,8kg


Zubehör

  • Zubehör: Netzteil, Bedienungsanleitung, CD-ROM (M50 Referenzhandbuch (PDF), Installationshandbuch (PDF), Externe Setups (PDF), KORG USB?MIDI-Treiber, ?M50 Editor/Plug-In Editor? usw.)
  • Sonderzubehör: XVP-10: Schwell-/Volumenpedal, EXP-2: Schwellpedal, DS-1H Dämpferpedal, PS-1 Fußtaster/Pedal


Systemanforderungen

KORG USB?MIDI-Treiber

Windows
Computer:
USB-Port zwingend erforderlich (ein USB Host-Controller von Intel wird empfohlen)
Betriebssystem: Microsoft Windows XP Home Edition/Professional/x64 Edition Service Pack 2 oder neuer (der MIDI-Treiber für die ?x64?-Version liegt als Betaversion vor), Alle Versionen von Microsoft Windows Vista Service Pack 1 oder neuer (der MIDI-Treiber für die 64-Bit-Version liegt als Betaversion vor)

Macintosh
Computer:
USB-Port zwingend erforderlich
Betriebssystem: Mac OS X 10.3.9 oder neuer

M50 Editor? und ?M50 Plug-In Editor?

Windows
Computer: Prozessor Intel Pentium III/1GHz oder schneller, Pentium D bzw. Core Duo oder schneller empfohlen
Speicher: 512MB oder mehr (1GB oder mehr empfohlen)
Bildschirm: 1024 x 768 Bildpunkte, 16-Bit-Farben oder besser
Computer mit USB-Port, der die Anforderungen von Windows XP oder Windows Vista erfüllt
Betriebssystem: Microsoft Windows XP Home Edition/Professional Edition Service Pack 2, Windows Vista Service Pack 1 und alle nachfolgenden Ausgaben (außer 64-Bit-Versionen)

Macintosh
Computer: Prozessor Apple G4 800MHz oder neuer (Intel Mac wird unterstützt), G5 bzw. Core Duo oder schneller empfohlen
Speicher: 512MB oder mehr (1GB oder mehr empfohlen)
Bildschirm: 1024 x 768 Bildpunkte, 32.000 Farben oder mehr
Apple Macintosh mit USB-Port, der die Anforderungen von Mac OS X erfüllt
Betriebssystem: Mac OS X 10.4.11 oder neuer
* Vom ?M50 Plug-In Editor? unterstützte Formate

Windows: VST, RTAS
Macintosh: VST, Audio Unit, RTAS
* Der ?M50 Plug-In Editor? muss außerdem die Anforderungen des Host-Programms erfüllen.
* Es kann nur jeweils eine ?M50 Editor?- bzw. ?M50 Plug-In Editor?-Instanz verwendet werden. Folglich kann man mit diesen Editoren nur jeweils einen M50 ansteuern

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.